155 Mio. Kubikmeter Flutungswasser im Jahr 2008 - Respektable Flutungsbilanz für die Lausitz

Senftenberg. Nach den vorliegenden Zahlen für 2008 konnte die Flutungzentrale Lausitz zum Stichtag 31.12.2008 eine respektable Bilanz ziehen: rund 155 Mio. Kubikmeter Wasser konnte aus den drei Hauptflutern für die Füllung der Lausitzer Bergbaufolgeseen herangezogen werden. Dabei leistete die Spree mit rund 82 Mio. Kubikmetern den Hauptanteil. Aus der Neiße kamen rund 48 Mio. Kubikmeter und aus der Schwarzen Elster weitere rund 25 Mio. Kubikmeter. Damit wurde das Vorjahresergebnis von rund 150 Mio. Kubikmeter übertroffen. Rudolf Heine, Leiter der Flutungszentrale Lausitz zeigte sich angesichts der guten Ergebnisse zufrieden: "Bei einer noch zu erwartenden Schneeschmelze in den kommenden Wochen werden wir die Flutungsprozesse weiter kontinuierlich voranbringen können."

Zurück