Geführte Quadtouren am Gremminer See im ehem. Tgb. Golpa-Nord - Letzte Fahrgelegenheiten 2009

Leipzig. Wie der Tourismusverein Leipziger Neuseenland e.V. informierte, gibt es zum Saisonende hin nur noch wenige Restplätze für die sehr nachgefragten geführten Quadtouren durch das Leipziger Neuseenland. Für den 10. Oktober besteht jeweils 8.00 oder 16.00 Uhr noch die Möglichkeit den ehemaligen Tagebau Golpa-Nord zu besuchen. Beim TV heißt es dazu. „ Erkunden Sie mit uns die Gegend am Gremminer See auf eine besonders faszinierende Art und Weise - per Quad. Startpunkt ist am Findlingsgarten in Gröbern, ganz in der Nähe zur Baggerstadt Ferropolis bei Gräfenhainichen (nördlich von Leipzig). Hier werden Sie von professionellen Quadführern in einem kurzen Training auf die modernen Fahrzeuge mit Automatikschaltung eingewiesen. Ein Schutzhelm wird ebenfalls gestellt. Dann geht es in der Gruppe gemeinsam auf Entdeckungsreise. Unterwegs hören Sie viel Neues von einem erfahrenen Gästeführer zum ehemaligen Tagebau und zu den spannenden Projekten am Gremminer See. Auch Kinder ab 8 Jahren können als Beifahrer mitkommen.“ Preise: 97,50 Euro pro Einzelfahrer; 136,50 Euro pro Fahrer mit Beifahrer (über 18 Jahre) und 109,50 Euro pro Fahrer und Beifahrer (8-17 Jahre). Voranmeldungen sind aufgrund der begrenzten Plätze unbedingt erforderlich und  bis spätestens 5. Oktober 2009 möglich. Buchungen nur über den Tourismusverein Leipziger Neuseenland e.V. unter  03433 / 873-197 oder unter info@leipzigerneuseenland.de!

Zurück