Mit Blick auf den Goitzsche-See – Neubau von Wohnungen in Bitterfeld mit Sicht auf den See

Bitterfeld. Ab 1. Februar können Mieter in neu errichtete Wohnungen am Leineufer  mit Blick auf den Goitzsche-See einziehen, erklärte Birgit Wielonek, Geschäftsführerin der Neuen Bitterfelder Wohnungs- und Baugesellschaft mbH, kürzlich. Das Bauvorhaben des Unternehmens an der Goitzsche startete im April 2009 mit der Grundsteinlegung. Rund 8,5 Millionen Euro sind seitdem in den Wohnungsbau investiert worden. Von den weiteren drei Häusergruppen, die jetzt in der zweiten Reihe errichtet werden und von denen eine bereits im Rohbau steht, sollen die nächsten Wohnungen im Mai bezugsfertig sein. „Welches Wohnungsunternehmen macht das heutzutage schon“, betonte Birgit Wielonek. Pro Häusergruppe, die jeweils aus drei Häusern besteht, gibt es elf beziehungsweise zwölf Wohnungen der unterschiedlichsten Größe und Gestaltung. Die meisten davon seien bereits vermietet, so Geschäftsführerin Wielonek, doch gäbe es noch einige freie, die einen weiten Blick auf den Goitzschesee gestatten. Das Bauprojekt am Leineufer sei damit jedoch noch nicht fertig. Weitere 2,5 Millionen Euro sollen für den Erwerb eines angrenzenden Grundstücks und den Bau eines Parkhauses sowie gastronomischer Einrichtungen, die in Stil und Baumaterial zu den bestehenden Häusern am Hafen passen, investiert werden. Mit dem Ensemble Leinehof / Am Leineufer sieht B. Wielonek einen Beitrag ihres Unternehmens zum notwendigen Stadtumbau von Bitterfeld. Ein Wettbewerb hatte herausgearbeitet, dass dringend eine Verbindung zwischen Goitzsche und der Innenstadt geschaffen werden sollte. „Die nächste Attraktion an der Goitzsche ist weit weg, auch die Parkplätze. Unser Vorhaben ist gut, die Leute in die Stadt zu holen“, unterstrich sie gegenüber der Regionalzeitung. Sämtliche Wege zur Goitzsche bleiben öffentlich. Infos www.neubi-bitterfeld.de/

Zurück