Einigung bei Tarifverhandlungen für LMBV-Mitarbeiter - Erhöhung der individuellen Vergütungen um 2,1 %

Senftenberg. Im Ergebnis einer dritten Tarifverhandlungsrunde wurde am 19.03.2010 folgendes Ergebnis zwischen den Tarifparteien zu den Tarifvergütungen in der LMBV erzielt:

  • Gewährung einer Einmalzahlung in Höhe von 400 € für den Zeitraum Februar bis Juni 2010, fällig mit dem Maigehalt.
  • Erhöhung der individuellen Vergütungen um 2,1 % ab 1. Juli 2010.
  • Abschluss eines Tarifvertrages zur Fortführung der Altersteilzeit analog den bisherigen Bedingungen bis einschließlich Jahrgang 57.
  • Erhöhung des arbeitgeberfinanzierten Rentenbausteines ab 01. Februar 2010 um 15 €/Monat auf 50 €/Monat .
  • Auszubildende erhalten ab 01. Februar 2010 einer Erhöhung ihrer Ausbildungsvergütungen um 2,1 %.

Die Laufzeit des Tarifabschlusses beträgt insgesamt 14 Monate bis zu 31. März 2011. Das Tarifergebnis gilt auch für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der LMBV International. Die IGBCE-Tarifverhandlungskommission hat gefordert, das Tarifergebnis auch für die AT -Angestellten umzusetzen. Das Tarifergebnis selbst, welches die Zustimmung der Tarifkommission fand, steht unter dem Zustimmungsvorbehalt des Aufsichtsrates der LMBV. Quelle: IGBCE

Zurück