Bergbaufolgesee: Bund und Freistaat unterstützen Erschließung der Lagune Kahnsdorf am Hainer See

Leipzig. Die Landesdirektion Leipzig hat Anfang Juli 2010 der Gemeinde Neukieritzsch den Zuwendungsbescheid für die verkehrs- und medientechnische Erschließung der "Lagune Kahnsdorf" am Hainer See erteilt. Mit einem Zuschuss in Höhe von 3,5 Millionen Euro wird die Erschließung des maritim-touristischen Gebietes durch den Bund und den Freistaat Sachsen aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" unterstützt. "Die geförderten Maßnahmen sind für die regionale Tourismuswirtschaft und deren Leistungsfähigkeit von unmittelbarer Bedeutung", so der Abteilungsleiter für Infrastruktur und Verkehr der Landesdirektion, Holger Keune. Im Gegensatz zu einer klassischen Marina wird mit der geförderten Maßnahme eine an den Uferverlauf angepasste Promenade angelegt. Entlang dieser Seepromenade sind die Ansiedlung von maritimen und versorgungswirtschaftlichen Unternehmen und Dienstleistungen sowie der Bau von Ferienhäusern und Hafenanlagen vorgesehen. Die geplante Seestraße mit Gehweg erfüllt die Funktion einer Erschließungsstraße. Sie ermöglicht die Versorgung des geplanten Ferien- und Erholungsgebietes mit allen Medien und sichert den Nutzern die verkehrstechnische Erschließung. Bis 2011 soll die Erschließung der "Lagune Kahnsdorf" realisiert werden. Damit wird eine  Voraussetzung für die Ansiedlung von verschiedenem maritimen Gewerbe und touristischen Einrichtungen, wie beispielsweise Bootsverleih, Bootsservice, Tauchbasis, Gastronomie, Ferienhäuser etc. geschaffen. Quelle: LD Leipzig

Zurück