Phönix-Tour von D. Mai feiert Jubiläum – Zwei-tausendste Infotour im Leipziger Neuseenland seit 1998

Leipzig. Am 11. September 2010 findet die zweitausendste Phönix-Tour, eine Bus-Erlebnistour von Mai-RegioTour, statt. Seit 1998 hat das Böhlener Tourismusunternehmen in Kooperation mit der LMBV und der MIBRAG mehr als siebzigtausend Gästen die sich verändernde Landschaft rund um Leipzig näher gebracht. Hauptanziehungspunkte sind Exkursionen ins Neuseenland und zur Goitzsche. Beim Leipziger Neuseeland südlich der Messestadt wird der relativ schnelle Wandel vom Bergbau zur Seenplatte thematisiert. Dabei können Besucher die Region auf einer Busfahrt oder einer Schifffahrt über Flüsse, Kanäle, Mühlgräben und die neuen Seen entdecken. Doch auch der Norden von Leipzig wird erkundet: Mai-RegioTour bietet beispielsweise eine Tour in den Landschaftspark Goitzsche mit dem markanten Pegelturm, dem ersten deutschen Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf und den ehemaligen Fundorten von Bernstein. Kurzweilige und interessante Informationen werden darüber hinaus vermittelt bei Thementouren, unter anderem ins Geiseltal, ins Kraftwerk Lippersdorf, nach Zeitz oder nach Ferropolis. Möglich ist dies zu Fuß, per Rad, Bus, Schiff oder Boot. Unter Führung von Karl Detlef Mai begleitet das Unternehmen die Entwicklung des Leipziger Neuseenlandes und weiterer Regionen seit Anfang der 1980er Jahre. Touristische Projekte werden aktiv gefördert und miteinander vernetzt. Mehr Informationen unter http://rundum-leipzig.de/.

Zurück