Sicherheitsabsperrungen in der Lausitz wurden erweitert - Einladung des LBGR zu Pressegespräch

Cottbus. Die Sicherheitsabsperrungen in den ehemals vom Bergbau beanspruchten Flächen sollen entsprechend der Presseinformation vom 28.10.2010 erweitert werden. Zu den Hintergründen der Sicherungsmaßnahmen und zum weiteren Vorgehen in den Sanierungsgebieten der Lausitz, von denen im Land Brandenburg insbesondere der Landkreis Oberspreewald-Lausitz betroffen ist, soll in einem Pressegespräch informiert werden. Der Präsident des Landesamtes für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR), Dr. Klaus Freytag, lädt für Mittwoch, den 03. November 2010, 15:30 Uhr in das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg, Saal Lausitz, Inselstraße 26 zum Pressegespräch nach Cottbus ein. Neben dem Präsidenten des LBGR werden weitere Vertreter des LBGR, der Landrat des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Siegurd Heinze, sowie Vertreter der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) am Pressegespräch teilnehmen. Eine erste Kartenübersicht der betroffenen Kippenareale in der Lausitz ist in der Fotogalerie der LMBV-Homepage ersichtlich. Weitere Detailauskünfte dazu erteilen ggf. die zuständigen Bergbehörden: das LBGR in Cottbus und das SOBA in Freiberg.

Zurück