LMBV informiert über die bisherigen Untersuchungen und weitere Vorgehen nach Kippensperrungen

Senftenberg. Am 31. März lädt die LMBV-Geschäftsführung Medienvertreter zu einem Pressegespräch nach Senftenberg, an den Sitz des Unternehmens ein. Der Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers sowie der Vizepräsident des LBGR, Dr. Ulrich Obst sowie ein Vertreter des Sächsischen Oberbergamtes haben ebenso ihr Kommen zugesagt. Dr. Mahmut Kuyumcu, Vorsitzender der Geschäftsführung der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) wird gemeinsam mit dem Wirtschaftsminister und den zuständigen Bergbehörden über die bisherigen Aktivitäten im Zusammenhang mit den vorsorglich gesperrten Innenkippenbereichen in der Lausitz, über die Ergebnisse der geotechnischen Neubewertungen sowie über das weitere Vorgehen informieren. Beginn des Pressegespräches ist am 31.03.2011 um 8:45 Uhr in 01968 Senftenberg in der Knappenstraße 1.

Zurück