LMBV-Führungskräfte-Tagung 2011 gab Impulse zur Bewältigung der anstehenden Herausforderungen

Senftenberg/Meerane. Vom 27. Bis 28. Mai 2011 tagten 64 Führungskräfte und Vertreter des Gesamtbetriebsrates der LMBV gemeinsam mit externen Referenten im Hotel Meerane. Unter dem Motto „Neue Gegebenheiten, neue Herausforderungen – gemeinsam neue Wege gehen“ zog die Geschäftsführung Bilanz seit der vorangegangenen Tagung und machte auf neue Aufgaben und Herausforderungen aufmerksam. Der Abteilungsleiter Geotechnik, Eckhard Scholz, analysierte die geotechnische Situation auf den LMBV-Flächen im Lausitzer und Mitteldeutschen Revier und skizzierte Herangehensweisen zur Problembewältigung. Arbeitsgruppenleiter Holger Uibrig befasste sich mit Untersuchungen zum bergbaubedingten Grundwasserwiederanstieg und den technischen Lösungen zur Gefahrenabwehr. Zur Situation der Personalgewinnung und der Neuankehrer informierte Veronika Sauert aus dem Bereich Personal. Thomas Rösler, Projektmanager im mitteldeutschen Raum, berichtete zu den Erfahrungen von neuen Mitarbeitern in der LMBV mit dem vorhandenen Regelwerk und den notwendigen Verfahrensabläufen. Aus Sicht der Öffentlichkeitsarbeit informierte Dr. Uwe Steinhuber über neue Herausforderungen an die Unternehmens-kommunikation und die gesamten Führungskräfte. In den Diskussionen wurden eine Vielzahl weiterer Fragen zum Gelingen der Braunkohlesanierung diskutiert (im Foto u.a Klaus Zschiedrich, Bereichsleiter). Auch Olaf Gunder, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der LMBV, gab differenzierte Hinweise für die kommende Aufgabenbewältigung. „Fortschritt besteht nicht in der Verbesserung dessen, was war, sondern in der Ausrichtung auf das, was sein wird“ sagte schon Khalil Gibran.

Zurück