Dreijährige Ausbildung bei der LMBV in 2012 möglich – Bewerbungen bis 30. März ans Personalmanagement

Senftenberg/Leipzig. Die LMBV kann auch für das kommende Ausbildungsjahr zielgerichtet wieder 20 Ausbildungsplätze gemeinsam mit Partnern dank der Zusage der Financiers der Braunkohlesanierung zur Verfügung stellen. Damit kann das bisherige Ausbildungsangebot  der Projektträgerin der Bergbausanierung weiter aufrecht erhalten werden. Angeboten werden zum Ausbildungsjahr 2012 dreijährige Berufsausbildungen zu/m Industriekauffrau/-mann, zum Elektroanlagenmonteur/-in oder Fertigungsmechaniker/-in. So können acht Lehrlinge in Senftenberg/Brieske beim TÜV Nord Bildung GmbH BZ in der Fachrichtung Elektroanlagenmonteur/-in 2012 ihren Berufsweg beginnen. Zusammen mit der GAF in Hoyerswerda mbH aus Elsterheide/OT Spreetal werden vier Plätze als Fertigungsmechaniker/-in angeboten. Bei der TDE Personal Service GmbH  - An der Werkstatt 1 - können weitere vier zukünftige Industriekaufleute in Espenhain über die LMBV einen Beruf lernen. In Bitterfeld sind vier Ausbildungsverträge in Kooperation mit der ABASYS GmbH - in der Schleswiger Str. 9-10 - zum Fertigungsmechaniker bzw. Fertigungsmechanikerin vorbereitet, für die sich junge Leute bewerben können. Bewerbungen sollten bis 30.03.2012 schriftlich an das Personalmanagement der LMBV in der Knappenstr. 1 in 01968 Senftenberg gerichtet werden. Nähere Informationen zum Berufsbild können Interessenten bei den zuständigen Agenturen für Arbeit erhalten. Die o.g. Ausbildungsplätze sind auch über die Agentur für Arbeit in Senftenberg bei den regional zuständigen Agenturen und der zuständigen IHK gemeldet..  „Jeder Schüler, der 2012 die Schule verlässt, kann sich mit großer Aussicht auf Erfolg bereits mit dem Halbjahreszeugnis um einen Ausbildungsplatz bewerben“, erklärte kürzlich  Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus.

Zurück