Diesjährige Wassersportsaison am Bärwalder See endet am 31. Oktober 2015

Anlagen am See werden auf Winterbetrieb umgestellt / Ausschreibung für geplanten gewerblichen Teil des Tourismusinformationszentrums

Boxberg. Die Stabsstelle "Projektsteuerung Landschaftspark Bärwalder See" der Gemeindeverwaltung Boxberg/O.L. weist alle See-Gäste daraufhin, dass mit dem bevorstehenden Ende der Wassersportsaison am Bärwalder See am 31. Oktober 2015 auch wassersportliche Aktivitäten auf dem größten Binnensee des Freistaates Sachsen nicht mehr genehmigt sind. Die Boxberger Mitarbeiter stellen dann die infrastrukturellen Einrichtungen, wie z.B. die Öffentlichen Toilettenanlagen, Parkplätze und Beleuchtungsanlagen sukzessive auf „Winterbetrieb“ um.

Die Öffentliche Benutzung der im Eigentum der Gemeinde befindlichen, wasserbaulichen Anlagen im Hafen Klitten, am Bootsanleger in Boxberg/O.L. und Uhyst ist im Zeitraum vom 01.11.2015 bis 31.03.2016 nicht mehr gestattet. Das Team der Tourist-Info im Tourismusinformationszentrum „Bärwalder See“ steht für Fragen der Gäste beginnend ab 05.11.2015 jeden Donnerstag von 09.00 bis 15.00 Uhr zur Verfügung. Pünktlich zu den Osterfeiertagen 2016 ab 23.03.2016 soll die Tourist-Info für die Gäste am Bärwalder See wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung stehen.

Aus förderrechtlichen Gründen schreibt die Gemeinde derzeit Grundstücksflächen des geplanten, gewerblichen Teils des Tourismusinformationszentrums „Bärwalder See“ zum Kauf bzw. zur Erbbaupacht aus. Veräußert werden sollen die Flurstücke 129, 130, 133 der Gemarkung Boxberg/O.L. Flur 6 im Uferbereich Boxberg/O.L. des Landschaftsparks Bärwalder See. Die Gesamtfläche beträgt ca. 5.486 m². Der Bodenwert beträgt 30,00 €/m². Die Grundstücke sind erschlossen (Trinkwasser, Abwasser, Elektro, Straße) und unterliegen der Bergaufsicht. Gemäß des rechtskräftigen Bebauungsplans „Sondergebiet Freizeit und Erholung Boxberg/O.L.-Bärwalder See“ ist eine Bebauung mit Gebäuden des förderfähigen, touristischen Gewerbes und Gastronomie vorgesehen. Für den gewerblichen Teil des Tourismusinformationszentrums „Bärwalder See“ gibt es eine Baugenehmigung. Die architektonische Umsetzung in Form einzelner Module (Häuser) mit Aussichtsplattform gemäß den vorliegenden Planungsunterlagen ist in Einheit mit dem bereits errichteten, kommunalen Teil des Tourismusinformationszentrums „Bärwalder See“ (Haus A+F) und den Gebäuden des Campingplatzes „Sternencamp am Bärwalder See“, Boxberg/O.L., verbindlich.

In diesem Zuge sucht Boxberg einen branchenerfahrenen, zuverlässigen und qualitätsorientierten Investor, welcher den Gebäudekomplex und die Aussichtsplattform im Rahmen des rechtskräftigen Bebauungsplanes im Jahre 2016 errichtet. Bewerbungen sollten bitte ausschließlich schriftlich inklusive eines ganzheitlichen Betreiberkonzeptes bzw. Geschäftsplans, eines Empfehlungsschreibens der Hausbank und einem aktuellen, polizeilichen Führungszeugnis bis einschließlich 13.11.2015 in einem verschlossenem Umschlag mit der Aufschrift „Bewerbung Erwerbsflächen TIZ - gewerblicher Teil Bärwalder See“ an den Bürgermeister der Gemeinde Boxberg/O.L., Südstraße 4, 02943 Boxberg/Oberlausitz, gesendet werden. Quelle: Boxberg / Situationsbericht Oktober / Roman Krautz / 09.10.2015

Zurück