LMBV: Erneuerung der Infrastrukturanlagen in Beesdau abgeschlossen

Gemeinschaftliche Aufgabe wurde in kurzer Bauzeit gelöst

Beesdau/Senftenberg. Am 15. Dezember 2017 erfolgte die offizielle Wiederfreigabe der Straßen in Beesdau.  Mit dem Bauvorhaben „Erneuerung der Infrastrukturanlagen Beesdau“ wurden die Regenentwässerung, Schmutzwasserleitungen, Abschnitte der Trinkwasserleitung sowie die betroffenen Straßen in Beesdau aufgrund von Schädigungen erneuert bzw. neu errichtet. Bereits zuvor musste die Straße der Einheit in Beesdau halbseitig wegen massiver Senkungen im Straßenpflaster gesperrt werden.

Es war am Ende ein Gemeinschaftswerk, an dem der Landkreis Dahme-Spreewald, die Gemeinde Heideblick, der Trink- und Abwasserzweckverband Luckau (TAZV) und die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) beteiligt waren.

Die Umsetzung des Bauvorhabens war dabei nicht unkompliziert. Die Planung als auch die Finanzierung wurden anteilig gemäß der Zuständigkeiten durch den Landkreis Dahme Spreewald, durch die Gemeinde Heideblick, den TAZV entsprechend der Satzung des Verbandes mit Anliegerbeteiligung und durch die LMBV im Rahmen des Verwaltungsabkommens vorgenommen.

Komplexe Baugrundverhältnisse, und das Arbeiten an drei Bauabschnitten zu gleicher Zeit verlangten den Planern, den Baufirmen und nicht zuletzt den Anwohnern viel Kraft und Geduld ab. In nur zehnmonatiger Bauzeit wurde in allen drei Bauabschnitten die vorhandene Oberflächenbefestigung beseitigt. Regenwasserkanäle, Schmutzwasserleitungen erneuert und teilweise die Trinkwasserleitungen neu hergestellt. Abschließend wurden die Straßen mit Verkehrs- bzw. Mischverkehrsflächen wieder hergestellt. Betroffen hiervon waren die Kreisstraße (Straße der Einheit) und die Gemeindestraßen Schulstraße und Straße der Freundschaft. Knapp 2.100 Meter Straße wurde in diesem Zusammenhang erneuert.

Die Arge Beesdau, bestehend aus der Firma MATTHÄI Bauunternehmen GmbH & Co.KG aus Freienhufen und der Landschafts- und Straßenbau Jung GmbH aus Lübben, hatten den Zuschlag für das Bauvorhaben erhalten und lieferten die Bauleistungen termingerecht und in hoher Qualität ab. Die Planung, Bauleitung und Bauüberwachung hatte das Ingenieurbüro Voigt-Ingenieure Luckau übernommen.
Ein besonderer Dank wurde den Bürgen von Beesdau für das gezeigte Verständnis und die Kooperationsbereitschaft ausgesprochen. Während der Bauarbeiten konnten die Zufahrten zu den Grundstücken zeitweilig nur eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden.

Zurück