FDP-Abgeordnete auf den Spuren des Ockerschlammes – Informationsbesuch mit dem Bürgerverein „Wir von hier“

Schlabendorf/Senftenberg. Am 11.04.2013 besuchte der FDP-Landesvorsitzende und Abgeordnete im Brandenburger Landtag, MdL Gregor Beyer, gemeinsam mit MdL Raimund Tomczak und Mitarbeitern auf Einladung des Vorsitzenden des Bürgervereins „Wir von hier“ Thomas Kaiser aus Lübben den Ort Schlabendorf und den dortigen im Entstehen befindlichen Bergbaufolgesee. An der in den zurückliegenden Jahren ebenfalls von der LMBV errichteten Marina konnten LMBV-Abteilungsleiter Hans-Jürgen Kaiser und Unternehmenssprecher Dr. Uwe Steinhuber über den bergbaulichen Werdegang in der Region und über das Entstehen des Bergbaufolgesees im Restloch 14/15 informieren.

Dabei wurden auch die aktuellen Probleme der Wasserstandsentwicklung, der Gewässergüte und die Auswirkungen auf das dörfliche Umfeld bis hin zur Wudritz angesprochen. Die LMBV-Vertreter informierten über die geplanten und begonnenen Maßnahmen zur Güteverbesserung, zu der auch eine noch 2013 geplante und alsbald einsetzende Inlake-Behandlung im Schlabendorfer See gehören wird. Parallel dazu wird an einer Notwasser-Überleitung zum Restloch F gearbeitet, um den Wasserpegel im künstlichen Gewässer wieder nach unten zu bringen. Im weiteren Besuchsverlauf konnten sich die Abgeordneten an der Wudritz vom Fortgang der begonnenen Entschlammungsarbeiten des WBVCO unter Beteiligung der LMBV überzeugen.

Der Bürgerverein „Wir von hier“ wird den Dialog mit den gewählten Abgeordneten im Landtag Brandenburg fortsetzen und die Bemühungen der LMBV und des WBVCO  zur Güteverbesserung rund um die Wudritz weiter kritisch begleiten.

Zurück