Ferienresort ab 2013 auf Magdeborner Halbinsel im Hafenbereich Gruna am Störmthaler See geplant

Leipzig/Großpösna. Wie die Bürgermeisterin von Großpösna, Dr. Gabriela Lantzsch und Architekt Rüdiger Renno kürzlich informierten, beabsichtigen Investoren ab dem Frühjahr 2013 eine Ferienanlage mit Hotel, Ferienhäusern und Caravan-Stellplätzen auf Magdeborner Halbinsel am Störmthaler See zu errichten. Rund 12,5 Millionen Euro seien für den Hochbau des Vier bis Fünf-Sterne-Resort geplant; weitere sechs Millionen Euro seien für die Erschließung notwendig. Noch im September 2012 sollen die Baupläne eingereicht werden. Der notwendige Bebauungsplan für die Halbinsel ist bereits in Kraft. Konkret vorgesehen sind im künftigen Hotel am Hafen 36 Doppelzimmer. Rund 14 Ferienhäuser sollen über dem Wasser sowie 23 in den angrenzenden Dünen entstehen. Alle Ferienhäuser sollen über Kamin und Sauna verfügen. Abgerundet wird das geplante Resort mit 90 Wohnmobil-Stellplätzen und 150 Liegeplätzen für Boote. Alle Stellflächen sollen über eigene Grünflächen und Seeblick durch eine terrassenartige Anlage verfügen. Auch ein kleiner Badestrand ist angedacht. Die künftige Hafenmauer in der Grunaer Bucht auf der Magdeborner Halbinsel ist bereits im Zuge der Bergbausanierung der LMBV entstanden. Die Flutung des Störmthaler Sees im Gebiet des ehemaligen Tagebaus Espenhain befindet sich bereits in der letzten Etappe durch die LMBV.

Zurück