FHG: Steganlagenbau für schwimmende Ferienhäuser am Bärwalder See im Winter 19/20

Schwimmendes Musterhaus der floating house GmbH noch bis Ende Oktober 2019 geöffnet

Berlin/Klitten. Am Bärwalder See wurde im Mai 2019 das schwimmende Musterhaus der floating house GmbH aus Berlin eröffnet. In den kommenden Wintermonaten soll eine gesonderte Steganlage der FHG gebaut und die weiteren Häuser der Firma für den größten Bergbau-Folgesee der LMBV in Sachsen produziert werden.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Boxberg entstehe im Winter 2019/2020 eine Steganlage für schwimmende Ferienhäuser und Hausboote, so die Mitteilung der FHG. Die Grundidee sei, Übernachtungskapazitäten für Urlauber in der Lausitz zu schaffen; aber auch eine Selbstnutzung der Häuser durch die Eigentümer sei möglich. Die Ferienhäuser als Stilllieger oder wahlweise auch Fahrvarianten könnten je nach gewünschter Ausstattung - optional mit Kamin - ganzjährig genutzt und an Urlaubsgäste vermietet werden.

Die ersten Kundenhäuser werden zum Saisonbeginn und nach Fertigstellung der Steganlage in die Marina geliefert, so die Aussage der FHG am 25.092019. Die Vermietung der Häuser könne dann in der Saison 2020 beginnen. Viele tausende Kunden hätten bereits das floating house in der Marina Klitten besichtigt. Die floating house GmbH konnte einige Interessenten für die Idee der schwimmenden Ferienhäuser gewinnen und habe bereits Käufer für die ersten Häuser. Es stehen derzeit noch Häuser verschiedener Haustypen zum Verkauf. Für Interessierte an einem eigenen floating house ist das schwimmende Musterhaus noch bis Ende Oktober geöffnet: Fr. - So. + an Feiertagen, 12 - 17 Uhr. Alternativ gibt es Informationen auch auf Anfrage via Mail unter vertrieb@floatinghouse.de oder Telefon 030 91 902 002.

Zurück