Ehrendes Gedenken anlässlich des 5. Jahrestages des Böschungsunglücks am Concordiasee

Leipzig/Nachterstedt. Im Gedenken an das Böschungsunglück von Nachterstedt vor fünf Jahren legten Mitarbeiter des Bergbausanierers LMBV am 18.07.2014 ein Trauergesteck am Gedenkstein des Unglücks nieder. Damit gedenken die Sanierungsbergleute der drei Opfer, die die nicht vorhersehbare Böschungsbewegung im Jahr 2009 gefordert hatte. Beim abendlichen Gedenkgottesdienst sind LMBV-Vertreter anwesend.

Zurück