7-Seen-Wandern: Leipziger Neuseenland auch 2015 per pedes und im Boot zu erkunden

Wandertouren, die eine Schiffspassage beinhalten, sind traditionell die beliebtesten 7-Seen-Wanderstrecken

Markkleeberg. Eine acht Kilometer lange Familientour ist beim 2015er 7-Seen-Wandern speziell für Familien mit Kindern konzipiert wurden. Vom Markkleeberger Zentrum zum Cospudener See führt die Tour am 8. Mai 2015 die Pleiße entlang durch die Bergbaufolgelandschaft. Nach Angaben der Organisatoren geht die Wanderung vorbei an der Neuen Harth bis zum Hafen Zöbigker, wo ein Schiff die Wanderer aufnimmt und über den See bringt. Gerade die abendliche Schifffahrt im stimmungsvollen Sonnenuntergang sei ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Beliebtheit der Schiffstouren zeige sich daran, dass sie zeitig ausgebucht sind, so Henrik Wahlstadt vom Organisationsteam. So seien die beiden geführten Schiffstouren mit dem Namen „Lichtertraum“ bzw. die „Sonnenuntergangstour“ am 9. Mai mit Schleusendurchfahrt vom Markkleeberger zum Störmthaler See schon ausgebucht. Ähnlich erfolgreich nachgefragt wird eine neue „Mondscheintour Ost“ am 8. Mai 2015, die von Markkleeberg über den Störmthaler See führt. Lediglich für die andere Richtung, die „Mondscheintour West“ am 8. Mai 2015 mit Schifffahrt über den Cospudener See und für die Familientour gäbe es noch einige freie Plätze, so die Organisatoren vom Verein Sportfreunde Neuseenland e.V. Bei allen Schiffstouren in der abendlichen Blaue Stunde zeigte sich das Leipziger Neuseenland ganz besonders vom Wasser aus in einem eindrucksvollen Licht, so die Wanderverantwortlichen.

"Geburtsstadt" und Zentrum der 7-Seen-Wanderung ist die Stadt Markkleeberg, südlich an Leipzig angrenzend und Tor in das südliche Leipziger Neuseenland. Mit seiner Idee einer Langstreckenwanderung in und um die Stadt legte der Markkleeberger Wolfgang Flohr 2004 den Grundstein des Wanderevents. 2011 fand in Markkleeberg zeitgleich mit der 7-Seen-Wanderung auch der 3. Sächsische Wandertag statt. Mit zwei Seen, Parks, touristischen Wegen, Museen, Veranstaltungshäusern, Freizeitstätten und geschichtsträchtiger Architektur bietet Markkleeberg seinen Gästen ungezählte Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten.

Seit dem Flutungsstart ehemaliger Braunkohlentagebaue durch die LMBV seit Anfang der 1990er Jahre ist die Region um Leipzig in ständiger Bewegung und damit auch interessant für neugierige Wanderer. Die Abbaugebiete verwandelten sich in Freizeitlandschaften mit großen Seen, schiffbaren Flüssen und Verbindungskanälen, ungezählten Freizeit- und Kulturmöglichkeiten und neuen Natur- und Waldgebieten. Das Leipziger Neuseenland ergänzt mit seinen Aktiv- und Entspannungsprogrammen, kulturgeschichtlichen Angeboten und Naturerlebnissen die Attraktivität der Kulturmetropole Leipzig. Zusammen bilden die Stadt Leipzig, das Leipziger Neuseenland, das Sächsische Burgen- und das Sächsische Heideland die LEIPZIG REGION – eine Reiseregion mit vielen Gesichtern und ständig neuen Überraschungen, in der Gäste auch außerhalb der 7-Seen-Wanderung ganzjährig erholsame oder erlebnisreiche Wandertouren planen können.

Quelle: http://www.7seen-wanderung.de/news/

Zurück