Landrat Heinze, LSB-Chef Mielchen und LMBV-Prokurist Kolba gaben Gehweg im Ilse Kanal frei

Hunderte Interessierte passieren am ersten Tag den künftigen Rettungsweg im Überleiter 11

Senftenberg/Großräschen. Landrat Siegurd Heinze, LSB-Zweckverbandsvorsteher Volker Mielchen und der Lausitzer LMBV-Sanierungsbereichsleiter Manfred Kolba gaben am 25.04.2015 um 10:30 Uhr offiziell den Gehweg im Ilse Kanal zur Nutzung frei. Unterstützt wurden sie dabei von Großräschens Bürgermeister Thomas Zenker, Senftenbergs Dezernenten Carsten Henkel und LSS-Zweckverbands-Geschäftsführer Daniel Just sowie dem Seenland-Maskottchen. Mehrere interessierte Radfahrer, Anrainer und Medienvertreter wohnten der Eröffnung auf der Großräschener Uferseite bei und gehörten zu den Ersten, die den Tunnel durchlaufen konnten.

Im Laufe des Tages besichtigten mehrere hundert Gäste den als Rettungsweg konzipierten Begleitweg im Tunnel. Die Freigabe war gleichzeitig der diesjährige Auftakt der Seelandtage. Die LMBV informierte an einem Stand über die Entstehung des Bauwerkes. Dazu hatten Senftenberger Filmemacher einen Kurzfilm erstellt und die rund fünf Jahre andauernden Arbeiten bis zur Wegefreigabe begleitet.

Zurück