Lausitzer Seenland wirbt für Aktivurlaub auf Messen in Leipzig, Hamburg und Prag

Leipzig: Tourismusverband wirbt am Stand der LMBV für Wassersportmöglichkeiten

Hoyerswerda. Am kommenden Wochenende präsentiert sich das Lausitzer Seenland auf insgesamt drei Messen im In- und Ausland. Den Anfang macht die Wassersportmesse Beach & Boat vom 20. bis 23. Februar auf dem Leipziger Messegelände. Hier möchte der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. am Stand der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) besonders für die Wassersportmöglichkeiten im Lausitzer Seenland werben. Ein Blickfang wird das begehbare Luftbild der LMBV sein, das die Entwicklung vom Bergbaurevier zur neuen Urlaubsregion anschaulich verdeutlicht. Besucher finden am Stand C04 in Halle 4 eine große Auswahl an Informationen zu Aktivangeboten an und auf den neuen Seen und bekommen Empfehlungen zu Radrouten, Wassersportangeboten und Erlebnistouren durch die Landschaft im Wandel.

Zeitgleich nutzt der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. die größte Reisemesse Tschechiens, die Holiday World Prag, als Präsentationsplattform. Am sächsischen Gemeinschaftsstand der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) berät der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. persönlich die Besucher rund um den Aktivurlaub in der entstehenden Urlaubsregion. Neben Badespaß und Wassersport von Jetski bis Segeln lädt das Lausitzer Seenland zu einer Vielzahl von landseitigen Aktivitäten ein. Besonders großer Nachfrage unter den tschechischen Urlaubsgästen erfreuen sich die Themen Radfahren und Skaten. So werden im Gepäck der Touristiker die tschechische Übersichtskarte und die Broschüre zu Aktivangeboten im Lausitzer Seenland sein. Die ersten beiden Fachbesuchertage will der Tourismusverband für Gespräche mit Vertretern der tschechischen Medien und Reiseveranstaltern nutzen. Am Samstag und Sonntag will das Lausitzer Seenland bei den Privatbesuchern das Interesse wecken.

Am Sonntag, den 23. Februar, präsentiert das Lausitzer Seenland in Kooperation mit dem Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V. sein radtouristisches Angebot auf der Hamburger Radreisemesse, die der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) ausrichtet, und will mit den Fernradwegen Seenland-Route und Niederlausitzer Bergbautour beim Hanseatischen Publikum punkten. Beide Radwege wurden vom ADFC als Qualitätsradroute mit drei Sternen ausgezeichnet. Quelle: PM des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V.vom 17.02.2014

Zurück