Leuchtturm strahlt ab 26. Juni 2014 offiziell am Geierswalder See

Eröffnung von hochwertigem Hotel und Restaurant am Bergbaufolgesee

Senftenberg/Geierswalde. Im Elsterheider OT Geierswalde wird am 26. Juni 2014 ab 17:30 die offizielle Einweihung des überwiegend privat investierten LeuchtTurm-Projekts gefeiert. Damit wartet die sächsische Seite des Seenlandes mit einer weiteren Attraktion am LMBV-Bergbaufolgesee auf, die das Zeug zum neuen Wahrzeichen für das Wassersportareal am Geierswalder See hat. An der „Steilküste“ des Sees hat sich die Hoyerswerdaer Unternehmerin Heike Struthoff einen Traum erfüllt. Mehr als vier Mio. Euro seien bisher in das Projekt geflossen, so die Inhaberin, wobei der Freistaat Sachsen nach Angaben des SMWA das Projekt mit 1,3 Millionen Euro gefördert habe.

Als sie 2012 mit diesem Projekt einen Existenzgründerpreis der Wirtschaftsinitiative Lausitz gewonnen hatte, verriet sie ihren Wunsch vom Hotel im Leuchtturm. Unterdessen hat „Der LeuchtTurm" seit Wochen schon den Betrieb geprobt und Konturen angenommen. Der Leuchtturm, als Symbol für das entstehende Lausitzer Seenland, ist der Namensgeber der Anlage „Der LeuchtTurm“, welche sich als ländlich maritimes Dörfchen mit fünf Gebäuden in die bestehende Landschaft integriert. Die Besonderheit ist das Turm Atelier. Dort können in einer Höhe von 22 Metern über der Wasserfläche zwei Personen übernachten. In den beiden unteren Ebenen des Leuchtturmes befindet sich das Lokal „MehrSeen“, von wo bis zu 60 Personen einen weiten Blick über den See haben. In der „KapitänsKajüte“ können circa zehn Personen auch „ganz unter sich“ sein.

Für Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage, Firmen-Jubiläen, Seminare und andere Höhepunkte steht „Das BootsHaus“ für bis zu 80 Personen zur Verfügung. Sollte der Platz darin einmal nicht reichen, dann können insgesamt 150 Personen im gesamten Haus platziert werden. Der Leuchtturm wird von Terrassen „umspült“ auf denen man die Atmosphäre am See hautnah einfangen kann. Für die Übernachtungsgäste stehen neben dem „TurmAtelier“ noch eine luxuriöse „AdmiralsSuite“ und weitere gemütliche 21 Doppelzimmer und vier Ferienwohnungen zur Verfügung. Auch können Gästegruppen bis zehn Personen ein ganzes Haus mieten. Im Hotel findet ein kompletter Reisebus sein Quartier. Der LeuchtTurm ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet, genau wie das Lausitzer Seenland. (ergänzt: 09.07.2014)

Zurück