LMBV: An der Ortrander Straße in der Stadt Lauchhammer tut sich was

Asphaltdecken werden von SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer aufgebracht

Senftenberg/Lauchhammer. Der Asphalt ist teilweise bereits drauf: an der Ortrander Straße in Lauchhammer tut sich was. Die Firma SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer mbH hat nach der Winter- und Umplanungspause die weiteren Arbeiten an der Verbindungsstraße in Lauchhammer vorangetrieben.

Derzeit wird der begleitende Radweg an der Straße asphaltiert.

Standen 2018 vor allem das Sichern des Untergrunds am Ufer des benachbarten Restlochs Kuthteich im Vordergrund, wurden in 2019 die Leistungen der Medienverlegung und des Straßenbaus umgesetzt. Hierzu mussten die SW-Kanäle und die TW-Leitungen und Kabeltrassen verlegt werden. Jetzt stehen u.a. noch Arbeiten am begleitenden Radweg, an Banketten und an Anschlüssen sowie an den Entwässerungsmulden an.

Wie der zuständige LMBV-Abteilungsleiter Michael Matthes informierte, gehen der auftraggebende Bergbausanierer, die ausführende SGL und die Stadt Lauchhammer derzeit davon aus, dass voraussichtlich zum 2. September 2019 die Verkehrsverbindungsstrecke im Herzen der Südbrandenburger Stadt nach einem Banddurchschnitt wieder für den motorisierten Verkehr freigeben werden kann. (Fotos Steffen Rasche für LMBV)

Zurück