LMBV: Bergbausanierer sichern weiteren Untergrundabschnitt an Landesstraße 60

Rückbau einer parallelen Flutungsleitung und Untergrundsicherung sowie Straßenoberbau L 60 im Abschnitt C2 gestartet

Rückbau Flutungsleitung an L 60

Senftenberg/Lauchhammer. Ein weiterer Bauabschnitt an der Landesstraße L 60 wurde kürzlich von den Bergbausanierern in Angriff genommen, wie die zuständige Abteilung der LMBV informierte. Das Ziel der Sanierungsmaßnahme ist die Herstellung der öffentlichen Sicherheit, um eine Nachnutzung gemäß des „Sanierungsplanes Lauchhammer I“ zu gewährleisten.

Zum Sicherstellen eines tragfähigen, lagestabilen Planums für den Straßenoberbau, der Vergleichmäßigung von Sackungen bzw. Setzungen und der Dämpfung der von den Verkehrsübergängen initiierten Erschütterungen wird auf einem Teil der Trassenlänge zwischen Kreuzung L 60 / Kleinleipisch und Kreuzung L 60 Lauchhammer Ost des Abschnittes C2 der L 60 ein Sicherungspolster, bestehend aus einer geogitterbewehrten Schottertragschicht auf insgesamt 3.250 m Länge mit einer Kronenbreite von 9,50 m und einer Flankenneigungen von 1:1,5 angelegt. Auf dieses Sicherungspolster wird dann noch der Straßenoberbau hergestellt.

Straßenunterbau bzw. Sicherungspolster

Der herzustellende Straßenaufbau gründet auf dem hergestellten Sicherungspolster aus Frostschutzmaterial in einer durchgängigen oberen Breite von 9,50 m. Das Sicherungspolster besteht aus ca. 60 cm Frostschutzmaterial 0/45, einem darunterliegendem Geogitter und einer 8 cm dicken Sauberkeitsschicht aus Frostschutzschichtmaterial 0/45.

Das Herstellen des Straßenoberbaus auf dem Sicherungspolster beinhaltet folgende Leistungen:

  •  ca. 25.500 m² Schottertragschichten herstellen
  •  ca. 24.000 m² Asphaltfahrbahn herstellen (Tragschicht, Binder, Deckschicht)
  •  ca. 2.000 m³ Schotterrasenbankett herstellen
  •  ca. 12.500 m² Oberboden andecken und Rasenansaat
  •  ca. 2.800 m Rasenmulde herstellen
  •  ca. 11.300 m Fahrbahnmarkierungen herstellen

Gleichzeitig mit dieser Baumaßnahme wird ein Rückbau der Flutungsleitung zum Bergheider See parallel zur Landesstraße vorgenommen.

Der Rückbau der Flutungsleitung beinhaltet folgende Leistungen:

  •  ca. 26.250 m³ Erdaushub
  •  6 Betonfundamente bis 4,50 m Tiefe zurückbauen und entsorgen
  •  3 Schächte zurückbauen und entsorgen bis 3,50 m Tiefe
  •  3.288 m GFK-Rohr DN 1200 zurückbauen und entsorgen
  •  ca. 30.400 m³ Erdaushub einbauen

Es erfolgt der Komplettrückbau der bestehenden Landesstraße L 60 im benannten Abschnitt und der komplette Neuaufbau einschließlich eines Sicherungspolsters.

Rückbau Flutungsleitung an L 60

Zurück