LMBV: Besuch einer niederschlesischen Delegation in Begleitung des SMWA

Leipzig. Eine Fachdelegation "Bergbau, Rohstoffe" aus Niederschlesien besuchte im Rahmen einer zweitägigen Studienreise im Freistaat Sachsen das mitteldeutsche LMBV-Revier. Leiterin der 16 Personen starken Gruppe mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung war Agata Zemska, Direktorin der Abteilung Wirtschaft beim Marschallamt Niederschlesien. Begleitet wurde sie von Bergassessor Holger Heymann vom Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) sowie von Kerstin Leisering, Projektleiterin bei der Wirtschaftsförderung Sachsen.

LMBV-Abteilungsleiter Thomas Rösler erläuterte den Polen während einer Befahrung im Bereich des ehemaligen Tagebaus Espenhain den Sanierungsbergbau an konkreten Beispielen und verwies auf die touristische Folgenutzung, die sowohl am Störmthaler als auch am Markkleeberger See Einzug gehalten hat. Interessiert zeigten sich die Teilnehmer vor allem am Wasserhaushalt sowie am Gewässerverbund der Region Leipzig. Stationen während der Befahrung waren u. a. die Grunaer Bucht am Störmthaler See und die Kanupark-Schleuse als Verbindung zum Markkleeberger See.

Zurück