LMBV: Budget- und Steuerungsausschuss informiert sich über Sanierungsstand in Thüringen

Ausschussmitglieder informieren sich vor Ort über Sanierungsgeschehen

Altenburg/Leipzig. Im Rahmen seiner 113. Sitzung informierten sich am 6. September 2016 die Mitglieder des Steuerungs- und Budgetausschusses (StuBA) über aktuelle und geplante Sanierungsmaßnahmen der LMBV im Thüringer Revier. Ausgangspunkt der Befahrung war die ehemalige Residenzstadt Altenburg.

In Rositz / Ortsteil Schelditz informierten LMBV-Mitarbeiter die Ausschussmitglieder über die konkrete Gefahrensituation vor Ort sowie geeignete Maßnahmen, um dem Vermischen kontaminierten Grundwassers mit nicht kontaminiertem entgegenzuwirken. Weitere Stationen der Befahrung führten u. a. zu den Einzelhaussicherungen in Meuselwitz / Ortsteil Mumsdorf und in den Restlochkomplex Zechau.

Im Tagebau Schleenhain folgte unter der fachkundigen Führung von Dr. Peter Jolas, Direktor Ingenieurdienste und Umweltschutz MIBRAG, die Besichtigung der Verdüsungsanlage und Wasserüberleitung. Das Überleiten des alkalinen Grundwassers aus dem Tagebau dient zur Stützung und Gewässergüteentwicklung des Haselbacher Sees.

Zurück