LMBV: Gestandener Bergmann Domnowski nimmt Abschied vom aktiven Berufsleben

Sanierungsbereichsleiter Kali-Spat-Erz Jörg Domnowski geht in die Ruhephase der Altersteilzeit

Senftenberg | Sonderhausen. Zum 31. Dezember 2020 wechselt der Sanierungsbereichsleiter Kali-Spat-Erz Jörg Domnowski in die Ruhephase der Altersteilzeit.

Vor mehr als 42 begann Jörg Domnowski nach dem Abitur sein Arbeitsleben im Kaliwerk Bleicherode. Nach Armee und Studium an der Verkehrshochschule „Friedrich List“ in Dresden war er im Schachtbau Nordhausen und später wieder im Kaliwerk Bleicherode als Transporttechnologe und im Investitionsbereich tätig.

Mitte 1990 war Jörg Domnowski in der neu gebildeten Kali Südharz AG in die schwierige Umstrukturierung der ostdeutschen Kaliindustrie eingebunden und wechselte Ende 1991 in den Liegenschaftsbereich. Nach der Verschmelzung der Kali Südharz AG auf die GVV im Jahre 1993 führte er seine Tätigkeiten in diesem Aufgabengebiet fort.

Von 2004 bis 2016 war er Abteilungsleiter und hat auch den Prozess der Verschmelzung der GVV auf die LMBV im Jahr 2014 aktiv mitgestaltet.

Seit Oktober 2016 führte Jörg Domnowski mit Erfolg den Sanierungsbereich Kali-Spat-Erz mit rund 90 direkt bzw. indirekt zugeordneten Mitarbeitern und ist hier maßgeblich an der Ausrichtung des Bereiches für die bevorstehenden z.T. noch sehr langwierigen Aufgaben in der Verwahrung der ehemaligen untertägigen Bergwerke und ihren Hinterlassenschaften beteiligt.

Die LMBV dankt ihm für die Leistungsbereitschaft und wünscht alles Gute für die nächste Lebensetappe.

Zurück