LMBV: Grube Elbingerode – Hohlräume werden verschlossen

Schrittweise Endverwahrung der 1. Grubensohle / Besucherbergwerk „Drei Kronen und Ehrt“ geschlossen

Sondershausen/Elbingerode. In der Grube Elbingerode werden derzeit Verwahrarbeiten durchgeführt. Am 30. November 2015 wurde mit der schrittweisen Endverwahrung der 1. Grubensohle begonnen.

Der Betrieb des in einem kleinen Teil der Grube Elbingerode und auf dem zugehörigen Grundstück angesiedelten vormaligen Besucherbergwerks „Drei Kronen und Ehrt“ war nach Wegfall der Möglichkeit der Grubenmitbenutzung in Folge der anstehenden Verwahrung nicht mehr wirtschaftlich darstellbar und wurde deshalb zurückliegend von der AFG Harz mbH Ende 2015 eingestellt.

Das Besucherbergwerk bestand aus einem über- und einem untertägigen Teil. Dabei wurde der untertägige Teil von der LMBV mbH im Hinblick auf die notwendige Verwahrung der gesamten Grubenhohlräume von Anfang an nur befristet zur Verfügung gestellt. Die AFG mbH als Betreiber des Besucherbergwerkes „Drei Kronen und Ehrt“ hatte über die Schließung u. a. auf ihrer Internetseite informiert.

Der derzeitig vorgenommene Versatz der 1. Sohle der Grube ist nach den Bestimmungen des Bundesberggesetzes erforderlich, um sicherzustellen, dass hiervon keine Gefahren mehr für Leben und Gesundheit Dritter ausgehen können. Nachdem der zurückliegend schon größte Teil der Grubenhohlräume gesichert wurde, müssen nun die letzten verbliebenen Hohlräume noch geschlossen werden.

Zurück