LMBV: „Klara“ wird aus Winterruhe geweckt und zum Partwitzer See transportiert

Nächtlicher Antransport am 26. März – Einkranen am 27. März 2018 geplant

Senftenberg. Für den kommenden Dienstag, den 27. März 2018, ist ab 8:00 Uhr das Einkranen des LMBV-Gewässerbehandlungsschiffes „Klara“ am Partwitzer See geplant, informierte der zuständige LMBV-Projektmanager Jens Bäcker. Dies wird unter Ägide der Betreiberfirma BUG Dienstleistungen GmbH & Co. KG aus Elsterheide laufen.

In Vorbereitung des Wiedereinsatzes wurde das Schubboot und seine Leichter in einem Winterquartier für die kommende Arbeitssaison fit gemacht und notwendige Revisionen durchgeführt. Die drei Schiffeinheiten werden zuvor mit in einem Nachtransport an den Partwitzer See umgesetzt.

Dazu wurde die Spezialfirma UTM Universal Transport GmbH aus Paderborn gebunden. Gleichzeitig wird auch die Baustelleneinrichtung am Partwitzer See aufgebaut und der Schiffsverband durch die Besatzung so vorbereitet, dass es nach der Winterzeit wieder einsatzbereit ist.

LMBV-Archivfotos aus 2016 von Steffen Rasche für Bergbausanierer

Zurück