LMBV: Lebenswerte Bergbaufolgelandschaften – Vielfältige Folgeinvestitionen an LMBV-Seen

Störmthaler See mit Seglerhafen Grunaer Bucht

Senftenberg/Leipzig. Der Landschaftswandel in den vormaligen Braunkohleabbaugebieten in der Lausitz und in Mitteldeutschland kommt stetig voran.

Nach der bergbaulichen Sicherung und dem Fluten der Bergbaufolgeseen wird die neu gestaltete Landschaft von Investoren weiter aufgewertet. Dies können Zweckverbände, Vereine, Kommunen oder Stiftungen neben privaten Investoren sein. Dazu gehören beispielsweise die Ferienhaussiedlung Mühlbeck am Großen Goitzschesee, das See- und Waldresort am Gröberner See, das Ferienresort Lagovida am Störmthaler See, die Marina Bitterfeld ebenso wie die Blaue Lagune am Berzdorfer See, der Weinanbau am Großräschener See und der Weinberg am Geiseltalsee.

Viel getan hat sich am künftigen Hafen Großräschen wie auch am Zwenkauer Hafen. Auftraggeber der Luftbilder war die LMBV; ausführender Meister des Fotografenhandwerks Peter Radke. Die beigestellten Aufnahmen stammen aus dem Spätsommer 2016.

Zurück