LMBV: Nachverwahren von alten Filterbrunnen am Bärwalder See-Rundweg beauftragt

Temporäre Einschränkungen durch Verwahrarbeiten am Wirtschaftsweg um den Bärwalder See bis Ostern möglich

Senftenberg/Boxberg. Die Bohrgesellschaft Landsberg mbH soll im Rahmen eines von der LMBV erteilten Auftrages im März 2016 vormalige Filterbrunnen im Bereich des Bärwalder Seerundweges analog zu den Arbeiten 2015 am Scheibe See nachverwahren.

Durch die Bohrgesellschaft wurde mit Antragsübergabe bei der Gemeinde Boxberg O./L. eine Bauzeit vom 01.03.-31.03.2016 beantragt, wie der Geschäftsführer der mitteldeutschen Bohrfirma, Dipl. Ing. für Bohrtechnik Michael Wichmann, informierte: „Unser gemeinsames Ziel ist es, dass die Arbeiten direkt am Seerundweg weitest gehend bis zum 24.03.2016 zu Ostern abgeschlossen sein sollen.“

Die Arbeiten werden zu teilweisen temporären Sperrrungen des Seewirtschaftsweges führen. Insgesamt sollen 22 Brunnenstandorte überprüft und ggfs. nachverwahrt werden. Ein Lageplan mit den aufzusuchenden Filterbrunnenstandorten am Seerundweg und an befestigten Wirtschaftswegen ist nachstehend abgebildet.

Zurück