LMBV: Öffentlich rechtlicher Vertrag zwischen MIL und LMBV unterzeichnet

Projektträgerschaft des Bergbausanierers für Vielzahl von Folgenutzungsvorhaben in Brandenburg vereinbart

Potsdam. Am 16. April 2018 konnte der MIL-Abteilungsleiter der Gemeinsamen Landesplanung Berlin-Brandenburg Jan Drews zusammen mit den Geschäftsführern der LMBV in Potsdam eine zuvor verhandelte Vereinbarung zur gemeinsamen Umsetzung von §4-Projekten in der Lausitzer Bergbaufolgelandschaft unterzeichnet werden.

Zugegen waren auch der zuständige Referatsleiter Klaus-Otto Weymanns, Referentin Heidrun Lochmann und der Leiter der Geschäftsstelle des Steuerungs- und Budgetausschusses für die Braunkohlesanierung Dr. v. Daniels. Sie wurden begleitet von Dr. Robert Böhnke – LMBV-Koordinator der §4-Vorhaben und Steffen Reußner von der GS StuBA. Fotos: Christian Bedeschinski für LMBV

Zurück