LMBV: Orthofotos der LMBV helfen, das Verbandsgebiet des LSB abzubilden

Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg entwickelt Seenland-Poster

Senftenberg. Die jungen Bergbaufolgeseen der Lausitz ziehen viel Gäste und Neugierige an. Die Vermarktung eines Großteils dieser künstlichen Gewässer im Land Brandenburg liegt in den Händen des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg (ZV LSB). Unter Ägide der dortigen Marketing-Verantwortlichen Dana Hüttner wurde die Idee eines Posters entwickelt, das die im Zuständigkeitsbereich des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg liegenden Seen auf einer Fläche darstellt. Gemeinsam mit der Markscheiderei der LMBV wurden dafür Orthofotos von Hochbefliegungen der Bergbausanierer digital so aufbereitet, dass ein Poster entstehen konnte. Die Poster werden künftig im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit in den Büros und Anlaufstellen des Zweckverbandes auch für Gäste sichtbar sein.

Der Begriff Orthofoto ist aus dem Griechischen Wort „orthós“ für richtig, gerade, aufrecht abgeleitet und ist laut Wikipedia eine verzerrungsfreie und maßstabsgetreue Abbildung der Erdoberfläche, die durch photogrammetrische Verfahren aus Luft- oder Satellitenbildern abgeleitet wird. Bei einer üblichen Luftbildaufnahme entstehen Verzerrungen einer fotografischen Zentralprojektion sowie Verzerrungen durch Höhenunterschiede des Geländes oder Verzerrungen durch die Erdkrümmung. Analoge Bilder lassen sich durch optische Projektionsmethoden orthorektifizieren. Digitalaufnahmen werden anhand von digitalen Geländemodellen neu berechnet und anhand von Punkten mit bekannten Koordinaten georeferenziert. Orthofotos werden u.a. als geo-referenzierte digitale Orthofotos = DOP erzeugt. DOP eignen sich unter anderem als Kartenhintergrund für Geoinformationssysteme. Zusammen mit weiteren Karteninformationen, wie zum Beispiel Ortsnamen und einem Koordinatengitter, kann das Orthofoto zur Orthofotokarte werden. Orthofotos haben damit eine hohe Aktualität, da sie mit weit geringerem Aufwand und deshalb öfter neu erzeugt werden können als herkömmliche topografische Karten. Die Koordinaten- und Entfernungsmessungen sind genauer, da sie im Gegensatz zur Karte nicht kartografisch generalisiert werden.

Poster des Zweckverbandes LSB (2017)

LSB_Plakat_Verbandsgebiet_2017.pdf (PDF 2,7 MiB)

Zurück