LMBV: Professionelles Geländewagentraining für LMBV-Mitarbeiter zusammen mit ACE

Trainingstrecke im Vorfeld des LEAG-Tagebau Nochten für Geländewagenschulung genutzt

Senftenberg/Boxberg. Am 7. Juni 2017 fand ein weiteres Geländewagentraining für LMBV-Mitarbeiter unter Ägide des ACE im Rahmen des vom Bergbausanierer zusammen mit dem Auto Club Europa aufgelegten Geländewagen-Sicherheitsprogramms statt.

Dabei wurden Schulungsräume des LEAG-Ausbildungszentrum in Boxberg und eine Geländewagen-Trainingsstätte im LEAG-Tagebau Nochten genutzt. Die erfahrenen ACE-Instruktoren Günter Bremer vom ACE Calau und Fahrlehrer Marcel Bieck schulten diesmal 14 Mitarbeiter des Bergbausanierers LMBV. Dabei wurde verschiedene Hindernisse wie Gräben, Bodenwellen und Steigungen sowie Achsverschränkungen bewältigt. Dabei kamen LMBV-Fahrzeuge des Typs Nissan X-Trail zum Einsatz.

Neben Steilaufwärtsfahren und Rückwärts-Abfahrten wurde der richtige Umgang mit den Fahrzeugen im losen Untergrund geübt. Insbesondere die Übungen zur Einschätzung der Seitenneigung mit über 35 Grad und dem Vermeiden von Kippgefahren brachten den Teilnehmern neue Erkenntnisse. Spannend gestalteten sich auch die Wassergraben-Durchfahrten. Die nicht sehr hohe Watttiefe von nur 45 Zentimeter zeigten schnell die Grenzen der modernen Fahrzeuge für schwierige Geländesituationen oder Furt-Durchfahrten auf.

"Wir schulen hier das richtige Verhalten in Gefahrensituationen im Gelände", betonten die ACE-Lehrkräfte. „Weiterhin können nun die Teilnehmer künftig die Belastungsgrenzen und Geländemöglichkeiten ihrer Fahrzeuge besser und realistischer einschätzen“, so die Meinung des für die Trainings verantwortlichen LMBV-Sicherheitsbeauftragten Ralf Jahn von der Abteilung Umweltschutz/Rekultivierung. Auch durch die gezielten Aktivitäten der Berufsgenossenschaften zog im Laufe der Jahre das Bewusstsein für das Fortsetzen solcher Fahrsicherheitstrainings für die Mitarbeiter stärker in den Fokus.

Der zuständige LMBV-Abteilungsleiter Michael Stärke wies in diesem Zusammenhang auf die bereits seit vielen Jahren kontinuierlich organisierten und vorsorglichen Trainingseinheiten des Unternehmens für die auch oft im bergbaulichen Gelände unterwegs seienden LMBV-Mitarbeiter hin. Allein im Jahr 2016 fanden im Unternehmen LMBV acht Verkehrssicherheitsseminare zu aktuellen Themen des Straßenverkehrsrechtes mit 139 Teilnehmern, sieben Sicherheitstrainings für Fahrer von Dienst-PKW mit insgesamt 96 Teilnehmern sowie zwei Geländewagen-Fahrsicherheitstrainings mit 27 Teilnehmern statt.

Das Nochtener Gelände bietet vielfältige Übungsmöglichkeiten

Zurück