LMBV: Reger Winter-Sanierungs-Schiffsverkehr auf dem Senftenberger See

Totholzbergung mit Spezialgerät auf dem Senftenberger See 01/2020

Spezialgerät auch zum Totholzbergen auf dem See aktiv

Senftenberg. Auf dem Senftenberger See ist derzeit ein reger Sanierungs-Schiffsverkehr zu beobachten. Im Rahmen der von der LMBV beauftragten Sofortmaßnahme sind mehrere Schiffseinheiten auf dem Bergbaufolgesee unterwegs. Mehrere Schubeinheiten transportieren dazu die von drei Geräten ausgebaggerten Massen.

Derzeit laufen die Arbeiten mit jeweils drei Pontoneinheiten und Baggern sowie bis zu sieben Schubeinheiten. Diese auf dem Senftenberger See tätigen Baggerplattformen und Schubeinheiten sind auch vom Ufer aus zu sehen.

In der 3. KW erfolgte zudem die Lieferung eines „Eisbrechers“. Das vormalige Bugsierschiff Renate II wurde dazu vom Auftragnehmer als Eisbrecher umgerüstet und im Senftenberger See gewassert. Während der Sofortmaßnahme im Winter 2019/2020 erfolgt auch ein baubegleitendes Monitoring u.a. zur Trübungsmessung sowie zu weiteren Parametermessungen. Nach Vorlage der Ergebnisse aus der Kartierung und aus dem Monitoring werden die naturschutzfachlichen Unterlagen ergänzt. Fotos: Marian Ehrt/LMBV

Zurück