LMBV: Sanierer schlagen Ehrenbergmann 2015 – Prof. Dr. rer. nat. habil. Uwe Grünewald

Auf dem Fest der Hl. Barbara hat die LMBV dem anerkanntem Wissenschaftler die Ehrenbergmann-Würde angetragen

Leipzig/Senftenberg. Auf dem Fest der Hl. Barbara in Leipzig hat die LMBV dem anerkanntem Wissenschaftler die Ehrenbergmann-Würde 2015 angetragen. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der LMBV, Klaus Zschiedrich, begründete dies wie folgt:

Prof. Dr. rer. nat. habil. Uwe Grünewald hat von 1964 bis 1969 Hydrologie an der Humboldt-Universität Berlin studiert. Nach seiner Dissertation an der Technischen Universität Dresden arbeitete er von 1974 bis 1979 am Institut für Wasserwirtschaft in Erfurt und Berlin und habilitierte 1978 wiederum an der TU Dresden. 1992 wurde er zum Universitätsprofessor für Hydrologie und Wasserwirtschaft an die Technische Universität Cottbus berufen. Hier widmete er sich neben seiner Lehrtätigkeit insbesondere den wasserwirtschaftlichen Fragen in den Braunkohlerevieren. Beleg dafür sind seine vielen Studien und Gutachten zur Entwicklung und Prognose der Gewässergüte von Bergbaufolgeseen.

Er hat beharrlich unkonventionelle Lösungsansätze verfolgt, um Wege für die wasserwirtschaftliche Rehabilitation der vom Braunkohlenbergbau beeinträchtigten Regionen aufzuzeigen. So hat er sich immer wieder dafür eingesetzt, die wasserwirtschaftlichen Prozesse länderübergreifend zu gestalten. Als anerkannter Wissenschaftler war Prof. Grünewald Mitglied in der Deutschen Forschungsgemeinschaft und arbeitet im Beirat des Deutschen Komitees für Katastrophenvorsorge mit. In der Fachwelt hat Prof. Grünewald durch seine Grundlagenuntersuchungen zum Wasser- und Stoffhaushalt in großen Gewässereinzugsgebieten deutschlandweit Anerkennung erreicht. Im „Wissenschaftlich-technischen Beirat“ der LMBV hat er über viele Jahre die Entwicklung von innovativen Verfahren zur Gewässergüteentwicklung mit geprägt.

Auch nach seiner Arbeit als Lehrstuhlinhaber ist Prof. Grünewald heute noch in verschiedenen Projekten sehr aktiv bei der Heranführung junger Menschen an die Wissenschaft. Die LMBV hat Prof. Grünewald als bescheidenen, aber sehr kompetenten Wissenschaftler kennen und schätzen gelernt. Er hat einen großen Anteil an den heute erreichten Ergebnissen der Bergbausanierung. „Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen und Verdienste bei der Entwicklung eines sich weitgehend selbst regulierenden Wasserhaushaltes im Einflussbereich des Sanierungsbergbaus möchte die LMBV heute Prof. Dr. rer. nat. habil. Uwe Grünewald zum Ehrenbergmann ernennen“.

Zurück