LMBV: Sichern der Wasserkugel Deutzen erfolgt weiterhin

Übertragung des Wasserturms an Dritte wird weiterhin angestrebt

Leipzig. Seitens der LMBV wird das aktuelle Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Wasserkugel Deutzen zur Kenntnis genommen und juristisch geprüft. Zum Erhalt der Wasserkugel erfolgt weiterhin die regelmäßige Sicherung, sodass Gefährdungen von Personen oder Sachwerten ausgeschlossen werden.

Weitere Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen der Wasserkugel Deutzen werden bei Zurverfügungstellung von finanziellen Mitteln durch Bund und Land in Abstimmung mit den Behörden erfolgen. Eine Übertragung an Dritte wird weiterhin angestrebt und entspricht dem Verwaltungsabkommen zur Braunkohlesanierung.

Zurück