LMBV: Tag der offenen Baustelle an der Hochkippe Borna am 10. November, 10 - 13 Uhr

Informationen zur Baumaßnahme

Leipzig/Borna. Am Samstag, den 10. November 2018, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr, werden die Baumaßnahmen an der Hochkippe Borna und der damit verbundene Bauablauf vorgestellt. An diesem Tag ist es außerdem möglich, die eingesetzte Technik zu besichtigen und mit den verantwortlichen Fachleuten ins Gespräch zu kommen.

Die bauausführende Firma TDE Mitteldeutsche Bergbau Service GmbH und der Projektträger Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH geben Erläuterungen zu den Sanierungsarbeiten an der Hochkippe Borna:

10:00 - 10:25 Uhr, 11:00 - 11:25 Uhr, 12:00 - 12:25 Uhr: Vorträge zum Sanierungsgeschehen, im Zelt

11:00 Uhr: Vorführung des Rüttlers

10:00 - 13:00 Uhr: Kurzfilm zum Baugeschehen, im Baucontainer

ACHTUNG: Eingeschränkte Parkmöglichkeiten befinden sich an der Staatsstraße 50 im Bereich der Wasseraufbereitungsanlage Borna. Hier liegt die Baustellenzufahrt. Von dort aus gelangt man zu Fuß zur Baustelle (circa 500 Meter). Festes Schuhwerk wird unbedingt empfohlen. Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass den Sicherheitsanweisungen der Verantwortlichen Folge zu leisten ist. Gegen ein geringes Entgelt kann vor Ort ein kleiner Imbiss zu sich genommen werden.

Die Baumaßnahme beinhaltet die Untergrundverbesserung des ehemaligen Tagebauareals. Mit dieser Sicherungsmaßnahme werden potenzielle geotechnische Gefährdungen wie Verflüssigungserscheinungen des Bodens oder ein Böschungsbruch verhindert. Bei diesem Verfahren werden Säulen aus grobkörnigen Böden tief in die Kippenböschung eingebracht. Begleitet wird die Maßnahme durch ein umfangreiches Monitoringprogramm, welches Schwingungs-, Verformungs-, Setzungs-, Lärm- und Grundwassermessungen sowie Beweissicherungen an Gebäuden umfasst.

Zurück