LMBV: Neue Auszubildende zum Tag des Berufsanfängers im Südraum Leipzig unterwegs

LMBV begrüßt neue Auszubildende am Ausbildungsstandort Espenhain

Bei herrlichem Wetter besichtigten die neuen Auszubildenden gemeinsam mit der Personalabteilung und dem Betriebsrat der LMBV den Südraum Leipzig

Leipzig/Espenhain. Im August haben 12 engagierte, junge Menschen ihre Ausbildung bei der LMBV begonnen. Sie werden in drei Lehrjahren zum Fertigungsmechaniker, Koch sowie zur Restaurantfachkraft (m/w) an den Standorten Cottbus und Espenhain ausgebildet. Einen ersten Einblick in das Unternehmen erhielten sie zum Tag des Berufsanfängers in der Ausbildungsstätte TDE Personal Service GmbH Espenhain.

Sowohl die Personalabteilung als auch der Gesamtbetriebsrat der LMBV begrüßten am 9. Oktober die neuen Auszubildenden herzlich zum Start der Ausbildung und erläuterten in einführenden Vorträgen die Schwerpunkte des Unternehmens sowie die Aufgaben der Betriebsräte und Gewerkschaften.

Am Nachmittag ging es mit der Unternehmenskommunikation und dem Sanierungsbereich Mitteldeutschland auf Entdeckungstour im Südraum Leipzig. Erstes Ziel war der Störmthaler See. Dabei lernten die Auszubildenden nicht nur touristische Meilensteine wie den Dispatcherturm, die VINETA und das Ferienhaus Resort „Lagovida“ am Störmthaler See kennen, sondern erfuhren auch etwas über die Sanierungsarbeit vor Ort. Dabei erläuterte LMBV-Referent Detlef Rohland neben der Entwicklung des Tagebaus Espenhain auch aktuelle Maßnahmen.

Zum Abschluss besuchten die Auszubildenden den Kanupark Markkleeberg und genossen noch einmal einen hervorragenden Blick auf den Markkleeberger See und den Bergbau-Technik-Park. Am späteren Nachmittag traten sie dann die Heimreise in Richtung Espenhain bzw. in die Lausitz an.

Weitere Informationen zur Ausbildung bei der LMBV

Fotos: Maria Lange für LMBV

Bei herrlichem Wetter besichtigten die neuen Auszubildenden gemeinsam mit der Personalabteilung und dem Betriebsrat der LMBV den Südraum Leipzig

Zurück