LMBV: Unterwasserholzung mit Tauchern am Hainer See

Bergbauliche und öffentliche Sicherheit wird damit gewährleistet

Leipzig. Im Bereich der Nordböschung des Hainer Sees sowie der Lagune Kahnsdorf finden noch bis voraussichtliche Mai dieses Jahres Unterwasserholzungen statt. Auf einer Fläche von circa 31 Hektar wird der Bewuchs bis 3 Meter unter dem mittleren Wasserstand entfernt. Das Entfernen ist notwendig, um die bergbauliche und öffentliche Sicherheit zu gewährleisten – u. a. zur Umsetzung der Verpflichtungen zur wasserwirtschaftlichen Nachsorge entsprechend Abschlussbetriebsplan und Wasserrechtlichem Planfeststellungsbeschluss. Die Holzung selbst erfolgt durch einen Taucher. Auftragnehmer ist die All-on-Sea Camp & Sport Resort GmbH.

Der Tauchgang wird vorbereitet

Zurück