LMBV: Winterbaustellen im Lausitzer Sanierungsrevier laufen weiter - Winterkampf

Erster Schnee im Winter 20/21 behindert die Bergbausanierungsarbeiten nur wenig

Senftenberg/Klein Partwitz. Das LMBV-Brückenbauwerk für den künftigen Überleiter 3a zwischen Neuwieser See und Blunoer Südsee nahe Klein Partwitz gewinnt dank den Mitarbeitern der STRABAG trotz Null Grad Umgebungstemperatur weiter an Gestalt.

Am 3. Dezember 2020 begannen weitere Betonarbeiten, die auch vom ersten Schnee des Winters 20/21 nicht unterbrochen wurden. Dafür kamen im Halbstundentakt Betonmischfahrzeuge zum Zuge, die eine mobile Betonpumpe mit Material bedienten.

Auch an der LMBV-Baustelle am Altarm der Spree nahe der Ruhlmühle liefen die Arbeiten der Fa. TWB und der LUG zum Errichten einer dritten MWBA kontinuierlich trotz Frost und Schnee weiter. Ende des I. Quartals 2021 soll die Anlage zur Eisenminderung voraussichtlich in Betrieb gehen.

Ebenso intensiv drehten sich am 03.12.2020 die Langarmbagger und Greifer für den Ausbau der Kleinen Spree bei Burghammer, wie die Fotoimpressionen zeigen – dem Wintereinzug zum Trotz.

Zurück