LMBV: Zwei neue, jeweils 90 Meter lange Seitenstege im Hafen Klitten kommen 2017

Errichtung eines Funktionsgebäudes auf dem Hauptsteg der Schwimmsteganlage geplant

Boxberg: Die diesjährige Wassersportsaison am Bärwalder See startet am 1. April 2017, informierte Roman Krautz, Amtsleiter vom „Landschaftspark Bärwalder See” und der Stabsstelle „Wirtschafsförderung” in der Gemeinde Boxberg. Bis dahin soll die Erweiterung der Schwimmsteganlagen für Segel- und Motorboote im Hafen Klitten um zwei neue, jeweils 90 m lange Seitenstege an den vorhandenen Hauptsteg laut den Planungen der Lausitzer- und Mitteldeutschen Bergbau – Verwaltungsgesellschaft mbH abgeschlossen sein. Dadurch entstehen insgesamt 93 weitere, attraktive Wasserliegeplätze, so Krautz.

Auch der Änderungsbescheid der Landesdirektion Sachsen zur Errichtung eines Funktionsgebäudes auf dem Hauptsteg der Schwimmsteganlage im Hafen Klitten ist im Auftrag der LMBV nunmehr in Boxberg eingegangen. Demnach kann nun auf dem kleinen Ponton ein eingeschossiges Gebäude mit Terrasse in Leichtbauweise errichtet werden. Darin werden sich u.a. Toiletten, Duschen, ein Aufenthaltsraum und ein Büro befinden. Gemäß der zweiten Änderung zur Vereinbarung hinsichtlich der „Schwimmsteganlage Hafen Klitten am Bärwalder See“ streben beide Parteien an, das Vorhaben bis zum 30.09.2017 umzusetzen Nebenstehendes Foto zeigt den Lageplan, den Schnitt und den Grundriss des vorgesehenen Funktionsgebäudes.

Ab sofort können Interessenten für die zusätzlichen Wasserliegeplätze das elektronische Antragsformular auf der offiziellen Internet-Seite der Kommune ausfüllen und an: http://www.baerwalder-see.eu/formulare/hafen.php senden. Nach Eingang und Prüfung des Antragsformulars wird dann ein Nutzungsvertrag vorbereitet. Hinweis: Wassersportfreunde mit einem bestehenden Nutzungsvertrag müssen keinen neuen Antrag stellen.

LMBV: Blick über den gesamten Bärwalder See (2016)

Zurück