Region: Erlebnisgarant 7-Seen-Wanderung vom 5. bis 7. Mai 2017 im Leipziger Neuseenland

Auf bis zu 107 Kilometer durch die Bergbaufolgelandschaft und das Leipziger Neuseenland

Besucher am Zwenkauer See - Bergbaufolgelandschaft erlebbar

Leipzig. Vom 5. bis 7. Mai 2017 findet die diesjährige 7-Seen-Wanderung im Leipziger Neuseenland statt. Von einigen Enthusiasten zu tausenden teilnehmenden Wanderfreunden: ohne den Start der 7-Seen-Wanderung im Jahr 2004 würde dem Leipziger Neuseenland heute eines seiner Markenzeichen fehlen.

Immer mehr Teilnehmer und Zuschauer besuchen jährlich Sachsens wahrscheinlich teilnehmerstärkste Wandersportveranstaltung. Alljährlich treffen sich Anfang Mai im Leipziger Neuseenland Sport- und Freizeitwanderer, Entdeckungsfreudige und Bildungshungrige jeden Alters.

Über 40 Touren enthält auch das diesjährige Wanderprogramm. Bei der längsten Tour werden der Cospudener See, der Zwenkauer See, der Bockwitzer See, der Störmthaler See, der Markkleeberger See, der Haselbacher See, der Hainer See, der Waldsee Lauer und der Stausee Rötha tangiert. Die Veranstalter sagen: “Wer behauptet, alle Strecken und das Leipziger Neuseenland zu kennen, ist eindeutig auf dem Holzweg! Unterwegs in einer jungen, sich stetig weiterentwickelnden Freizeitregion ist Neues und Überraschendes vorprogrammiert – auf den Sportwanderungen, den geführten Touren sowie den Kinder- und Familienerlebniswanderungen.“ Am 26. April schlossen die Online-Anmeldeportale. Tausende begeisterte 7-Seen-Wanderungsfans seien schon angemeldet, so die Organisatoren.

Einige Fakten des „Orgteams“ zur Vorbereitung hier im Überblick:

  • Derzeitiger Anmeldestand sind mehr als 4.200 Teilnehmer dabei.
  • Nach derzeitigem Anmeldestand werden 97.523 km gewandert.
  • Mehr als 3.000 Teilnehmer kommen aus Sachsen.
  • Der Teilnehmer mit der längsten Anreise kommt aus Wien und läuft 107 km.
  • Besonders beliebt sind die sechs Schiffstouren.
  • Langstreckenwanderungen liegen im Trend und werden immer beliebter
  • 2.320 Liter Wasser werden für die Wanderer auf der Strecke bereitstehen.
  • 3.600 Stück Streuselkuchen werden an 3 Wandertagen verteilt werden.
  • Neu im Programm sind spezielle Touren für Aktivwanderungen, die gesund und fit machen sind.
  • 15 Markierer radeln ab dem 1. Mai die 7-Seen-Wanderstrecken ab und markieren die Strecken mit rund 1.000 weißen Pfeilen damit sich keiner verläuft.
  • Rund 150 Telefonate werden derzeit mit den 39 Kontrollpunkten entlang der Strecke geführt, um alle organisatorischen Details zu klären
  • 100 Liter Vanillepuddingsuppe werden am 4. Mai im Seepark Auenhain für den Kontrollpunkt Thierbach gekocht und in 4 Bottiche abgefüllt.
  • Besonders beliebter Snack auf der Tour: Schmalzbemme mit Bismarckhering auf Gewürzgurke - „Berghenne“ -  an der Bistumshöhe.

Ausführliche Informationen zu allen Strecken und Impressionen finden Sie unter www.7seen-wanderung.de sowie im aktuellen Programmheft.

Zurück