Region: Offizielle Badesaison am Bärwalder See endet am 15. September 2016

Gemeinde stimmt Änderung zum Erweitern der Schwimmsteganlage am Hafen Klitten zu

Boxberg. Die diesjährige offizielle Badesaison am Bärwalder See endet am 15. September 2016 – in den letzten Wochen haben noch einmal Tausende in- und ausländische Gäste das sehr gute Spätsommer-Wetter für einen Besuch am Bärwalder See genutzt, informierte kürzlich Roman Krautz.

Der Amtsleiter für den "Landschaftspark Bärwalder See" und die Stabsstelle „Wirtschafsförderung” unterstrich dabei: „Wir weisen alle Gäste daraufhin, dass ab dem 16. September das Baden im größten Binnensee des Freistaates Sachsen nicht mehr genehmigt ist.“ Die Wassersportsaison ist wasserrechtlich noch bis 31.10.2016 genehmigt.

Bis dahin bleiben auch die in Kooperation mit der DRK Wasserwacht Sachsen am Boxberger und Uhyster Badestrand errichteten SOS-Notrufsäulen in Betrieb. Im Notfall sollen es die SOS-Notrufsäulen ermöglichen, schnell Hilfe zu holen – egal ob an Land oder zu Wasser. Ein Video zur einfachen Benutzung der Notruf-Säulen gibt es auf den offiziellen facebook-Seiten der DRK Wasserwacht Sachsen und des Bärwalder Sees.

In der Boxberger Gemeinderatssitzung vom 12.09.2016 wurden unter anderem Beschlüsse zur Vergabe der Bauleistungen für das Erschließungsgebiet „Bärwalder See – Klitten – Jasua“ 2. TA mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW-Infra) und zur 2. Änderung der Finanzierungs- und Übernahmevereinbarung für die Maßnahme „Erweiterung Schwimmsteganlage Hafen Klitten am Bärwalder See“ gefasst. / Foto: Gemeinde Boxberg O.L. /Frank Stäbler

LMBV: Bergbaufolgesee Bärwalde - Luftbild 2016 - P. Radke

Zurück