SächsOBA: Betretungsverbot für Knappensee-Ufer ab 01.05.2014

SächsOBA erläßt Allgemeinverfügung für Sperrbereich am Knappensee v. 23.04.2014

Senftenberg/Lohsa. Die Arbeiten zur Sanierung der Innenkippen des Knappensees zur Gefahrenabwehr sind angelaufen. Mit der vom SächsOBA erlassenen Allgemeinverfügung v. 23.04.2014 gilt zum 01.05.2014 für den geplanten Sanierungszeitraum ein Betretungsverbot am Knappensee. Der einzurichtende Sperrbereich ist durch Schilder sichtbar gekennzeichnet. Die Bürger werden gebeten, den Sperrbereich zu respektieren.

Zusätzlich wird ein Sperrzaun gestellt. Analog wie bei anderen Kippenflächen mit Sperrbereichen gilt die Anordnung ab dem 01.05.2014, auch wenn der Zaun noch nicht komplett geschlossen ist. Mit Ausnahmegenehmigung sind parallel und vorübergehend durch unterwiesene Personen noch Beräumungsarbeiten in definierten Zonen möglich, bis sich ein sicherheitsrelevanter Wasserstand im See einstellt. In Abhängigkeit von der Übergabe der freigezogenen Objekte erfolgt dann in der nächsten Zeit die komplette Schließung. Die Einrichtung des Sperrbereiches ist notwendig, um den Seewasserspiegel über die 124,3 m NHN (Betretungsverbot Uferbereiche) ansteigen zu lassen, um den Einsatz der Pontons zu ermöglichen.

Ziel der Projektträgerin LMBV ist es, einen Sanierungs-Baubeginn zum 01.07.2014 sicherzustellen. Vorlaufend war dazu eine europaweite Ausschreibung durchgeführt worden. Sie wurde - wegen fehlender zuschlagfähiger Angebote - aufgehoben und einen Monat später in einem offenen Verfahren in modifizierter Form erneut gestartet. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand kann der Sanierungsauftrag für die geplanten Bauabschnitte dennoch  rechtzeitig zuschlagen werden und die Verdichtungsarbeiten damit planmäßig einsetzen.

In den kommenden Wochen werden u.a. weitere Medienumverlegungen, die Medientrennung im Sperrbereich, die Vorbereitung von Porenwasserdruck-Messeinrichtungen, Objektberäumungen und somit Schaffung der weiteren Baufeldfreimachung in Vorbereitung der Verdichtungsarbeiten durchgeführt.

 

Zurück