Senftenberger Schüler informieren sich über Horizontalfilterbrunnenbau vor der Tür

LMBV-Öffentlichkeitsarbeit vor Ort nahe der Rathenau-Schule

Senftenberg. Die Schüler der 1. bis 6. Klasse der Walther-Rathenau-Grundschule Senftenberg besichtigten am 18.09.2013 die Baustelle des Horizontalfilterbrunnens 3 an der Theaterstraße. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der LMBV informierten Kati Starost vom LMBV-Sanierungsbereich Lausitz und Bauleiter Radke von der bauausführenden Firma Brechtel zusammen mit PR-Mann Volker Krause die insgesamt elf Klassen über Ziele, Notwendigkeit und Funktionsweise des künftigen Brunnens. Mit großem Interesse verfolgten die Schüler die Ausführungen und stellten auch viele Fragen zur Baustelle selbst.

Der im Bau befindliche Brunnen auf dem Gelände des Schulhofes der Grundschule ist einer von insgesamt drei Horizontalfilterbrunnen in Senftenberg, die derzeit im Auftrag der LMBV errichtet werden, um das Grundwasser im nördlichen Stadtgebiet dauerhaft abzusenken. Das gehobene Wasser wird darüber gesammelt und nach Aufbereiten in der Wasserbehandlungsanlage Rainitza in den Fluss Rainitza abgegeben. Das sich weitestgehend selbst regulierende System der Horizontalfilterbrunnen soll nach Fertigstellung bei durchschnittlichen Verhältnissen etwa zehn Kubikmeter pro Minute Wasser heben. Fotos: LMBV, Volker Krause

Zurück