Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. bietet neue aktuelle Übersichtskarte zum Lausitzer Seenland 2015 an

Touristiker haben drei praktische Themenradtouren-Vorschläge erarbeitet

Hoyerswerda. Das Lausitzer Seenland auf einen Blick bietet die neue Übersichtskarte, herausgegeben vom Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. Gäste können damit den Weg zu Ausflugszielen zwischen Grünewalder Lauch im Westen, Talsperre Spremberg im Norden und Bärwalder See im Südosten finden. Die kompakte Faltkarte gibt einem umfangreichen Überblick und viele Ideen für Radtouren, Aktivitäten an und auf dem Wasser, Erlebnistouren durch die Landschaft im Wandel, Industriekultur zum Anfassen, Ausflugsgastronomie und Ferienunterkünfte.

In der Karte werden Radwanderwege, wie die Seenland-Route, Badeseen und Wassersportangebote dargestellt. Orte mit Fahrradvermietungen, Museen, Theater, Zoos, Reiterhöfe, Aussichtspunkte, Übernachtungsmöglichkeiten, Camping- und Wohnmobilstellplätze sowie Gastronomiebetriebe sind gekennzeichnet.

Auf der Rückseite empfiehlt der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. drei Themenradtouren, die sich mit Distanzen zwischen 20 und 50 Kilometern gut für einen Tagesausflug eignen. Sie sollen die Besucher inspirieren, die Vielfalt des Lausitzer Seenlandes aktiv zu entdecken. Auf der 49 Kilometer langen Radtour „Vom Bergmann zum Seemann“ erleben die Radler die Landschaft im Wandel im Zeitraffer vom aktiven Tagebau über schroffe Ufer an künftigen Seen bis zum neuen Stadthafen Senftenberg.  Unterwegs auf der Radtour „Im Reich des Seeadler“ durch den Süden des Lausitzer Seenland zeigt sich mit etwas Glück auch ein Seeadler am Himmel. Die 52 Kilometer lange Radtour führt durch das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, wo die imposanten Greifvögel heute wieder ihr Revier haben. Der dritte Radtourentipp führt in die Stadt Lauchhammer. Der Rundkurs „Auf den Spuren der Freifrau von Löwendal“ führt auf 28 Kilometern durch das einstige Zentrum des Eisenkunstgusses.

Erhältlich ist die neue Übersichtskarte gegen eine Schutzgebühr von einem Euro in den Touristinformationen Senftenberg, Hoyerswerda und Spremberg. Quelle: PM des Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. vom 04.02.2015 / Foto: Copyright beim Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Zurück