ZV LSB: Zugang zum Schwimmenden Steg am Sedlitzer See vorübergehend nicht möglich

Temporäre Sperrung des Steges des ZV am Sedlitzer See

Wegen höherem Wasserstand und Sanierungsarbeiten wurde der geotechnische Sperrbereich temporär angepasst

Senftenberg. Am Sedlitzer See gehen die Sanierungsarbeiten der LMBV kontinuierlich voran. Mit dem steigenden Wasserstand des Sees verändern sich die Randbedingungen. Im Zusammenhang mit dem veränderten Grenzwasserstand im Sedlitzer See wurde der geotechnische Sperrbereich angepasst. Davon betroffen ist auch der Schwimmende Steg in der Nähe der Landmarke.

Der Zugang sowie die Nutzung des Steges sind aus diesem Grund derzeit nicht möglich. Die Nutzung des Schwimmenden Steges war bei der Errichtung nur temporär bis zu einem Wasserstand von 93,5 Meter geplant. Die erneute Nutzung steht in Abhängigkeit vom Fortschritt der Bergbausanierung sowie vom Wasserstand. Quelle: PM des ZV LSB v. 15.03.2019 / Fotos: Peter Radke für LMBV

Zurück