Neben der Verockerung gibt es eine erhöhte Sulfatkonzentration im Wasser. Welche Gründe gibt es dafür?

Die im Boden der Lausitz natürlich vorhandenen Minerale Pyrit und Markasit – im Volksmund als Katzengold bezeichnet – sind chemische Verbindungen von Eisen mit Schwefel (Eisensulfid). Durch den Kontakt mit Luftsauerstoff in Folge der Grundwasserabsenkung verwittern diese Minerale und es entsteht Sulfat. Das Sulfat wird durch den Grundwasseranstieg schließlich großflächig in die Flüsse und Seen eingetragen.

Zuletzt aktualisiert am 15.03.2013 von Uwe Steinhuber.

Zurück