LMBV setzt weitere Pegel im Umfeld des Schadensbereiches von Nachterstedt

Nachterstedt. Zur langfristig kontrollierten Neugestaltung des Hangbereiches an der Schadenstelle in Nachterstedt sind eine Reihe von Maßnahmen der LMBV erforderlich.

Neben dem 3-D-Laser-Scanning des Geländes, welches bereits am 29.07.2009 begonnen wurde, werden von der LMBV auf Empfehlung der Sachverständigen auch neue Grundwassermessstellen (Pegel) im Umfeld des Schadensbereiches von Nachterstedt eingerichtet, die ggf. später auch als Brunnen genutzt werden könnten.

Zu diesem Zweck werden am 31.07.2009 beginnend sechs Bohrungen abgeteuft. Dies wurde im Vorfeld den entsprechenen Behörden schriftlich angezeigt.

Zurück