LMBV veranlasst Lotung des Seebodens im Concordiasee

Senftenberg/Nachterstedt. Die LMBV lässt ab Freitag, 14. August 2009, die Lotung eines ca. 63 Hektar großen Teilbereiches des Seebodens des Concordiasees durchführen, der sich unmittelbar an den Bereich der Böschungsbewegung vom 18.7.2009 anschließt. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis einschließlich Montag, 17. August 2009, dauern.

Zum Einsatz kommt eine von einem Hubschrauber aus ferngesteuerte Lotungstechnik, welche den Seeboden des Concordiasees mittels Echolot erfasst. Das schwimmfähige Trägersystem für die Lotungstechnik wird funkferngesteuert durch den Hubschrauber geführt.

Die Maßnahme, die beim zuständigen Bergamt in Halle angezeigt ist, dient zur Bestandsaufnahme und damit zur Ursachenerforschung im Zusammenhang mit der Böschungsbewegung vom 18. Juli 2009.

Für die mit dieser Maßnahme auftretende Lärmbelästigung bittet die LMBV die Anwohner um Verständnis.

Zurück