LMBV: Weitere Gesprächsrunde im MWW in Magdeburg zum Concordiasee

MWW informiert absprachewidrig und einseitig die Medien

Magdeburg. Am 8. April 2014 fand eine weitere Gesprächsrunde bei der Staatssekretärin im MWW, Dr. T. Zieschang mit Vertretern des LAGB und der LMBV statt. Gegenstand war der Entwurf einer von der LMBV in Abstimmung mit den Böschungssachverständigen erarbeiteten und dem MWW vorgelegten Rahmensanierungskonzeption für das Tagebaurestloch Nachterstedt. Bereits im Vorfeld und im Nachgang der Gespräche informiert das MWW absprachewidrig und einseitig die Medien zum Stand des bis dahin abgestimmten, aber noch nicht gebilligten Sanierungskonzeptes des Bundesunternehmen.

Zurück